zurück

Kirchenkreis und Evangelische Jugend

Der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Hameln-Pyrmont hat sich mit einer Erklärung der Kirchenkreiskonferenz vom 6. März 2018 in der aktuellen Debatte über die Pläne, am Bückeberg ein „Dokumentations- und Erinnerungszentrum“ einzurichten, an die Öffentlichkeit gewandt. Die Pastoren und Diakone sprechen sich darin ausdrücklich für eine Lösung aus, die am historischen Ort über die Geschichte der Reichserntedankfeste 1933 bis 1937 informiert. In der Stellungnahmen der heißt es: „Erinnerung braucht gestaltete Orte und Räume. Sie müssen besondere Dimensionen vor Augen führen, damit die, die sich erinnern, nicht nur mit dem Verstand erfassen, sondern auch körperlich begreifen und erleben.“

Den gesamten Text lesen Sie hier:

Erklärung Kirchenkreis

Zuvor hatte sich bereits die Evangelische Jugend des Kirchenkreises für die geplante Gestaltung des Bückebergs als Informations- und Lernort ausgesprochen.

PM Evangelische Jugend

Zum Anfang